Mittwoch, 18. März 2015

#missionundercover 3 | Baby Lock SC4 meets Alice

Heute begrüße ich Euch zu meinem dritten Testbericht bei der #missionundercover. Um was es bei der Aktion geht, könnt Ihr hier nochmal nachlesen! Zugleich möchte ich mich für eure zahlreichen Kommentare und geteilten Erfahrungen hier und bei Instagram bedanken! Dadurch wird auch für uns Testmädels das Gesamtbild runder und die Testberichte machen noch mehr Spaß. Ganz herzlichen Dank dafür!

Mit meiner dritten Maschine im Test habe ich eine wahre Überraschung erlebt! Und wie bei jedem Test habe ich etwas zum Anziehen genäht. Und zwar wieder ganz selbstlos für mich!

Baby Lock Success Coverstich SC C4

Preis: 498 Euro

Gesamteindruck:
Mein erster Gedanke beim Auspacken der Maschine war: "Mist, wir haben einen Fehler beim Versand gemacht. Die hatte ich doch schon". Ich wollte wirklich schon zum Handy greifen und Doro (die mir die Maschine weiter geschickt hat) kontaktieren. Dann dachte ich "Nein, das kann nicht sein, auf dem Karton steht doch Baby Lock". Hmm, also erstmal ganz auspacken. Auf den ersten Blick denkt man wirklich, man hat die Merrylock vor sich stehen. Genauso kompakt, genauso aufgebaut.
Beim Einfädeln zeigten sich jedoch im Nadelbereich Abweichungen zu der Merrylock.
Beim Anschließen der Maschine stieß ich bereits auf ein erstes Problem. Das Kabel vom Fußpedal war sehr kurz. Das finde ich bei allen Nähmaschinen schon immer recht knapp bemessen, aber hier war es noch kürzer. Da mein Nähtisch extra Löcher für Kabeldurchführung hat, musste ich die Maschine etwas anders am Tisch stellen, als die anderen. Und dann kam der Hebel des Nähfüßchens. 
Dieser ist in meinen Augen etwas komisch geformt und hat etwas von billigem Plastik. Ich hatte ständig das Gefühl, wahnsinnig vorsichtig damit umgehen zu müssen, weil ich sonst Angst hatte, dass es gleich abbricht.


Handhabung:
Ich muss gestehen, beim Einfädeln war ich bereits durch die Berichte der anderen Mädels etwas vorgewarnt, dass man sich ziemlich die Finger verbiegen muss. Vielleicht habe ich deshalb mit schlimmeren gerechnet. Ich fand es sagen wir mal akzeptabel. Die Anleitung ist gut beschrieben, das Einfädeln nicht kompliziert, jedoch ziemlich fummelig.
Die Lautstärke fand ich vergleichbar mit der der anderen bereits getesteten Maschinen. Die Geschwindigkeit fand ich immer noch recht schnell, jedoch regelbar. Kein von 0 auf 100 kmh Start.  Hier zeigt sich definitiv, dass Übung wahnsinnig viel ausmacht.


Stichbild:
Nach meinen Erfahrungen mit der Merrylock habe ich erstmal Stoffreste rausgekramt und habe getestet und gestaunt:
Die kleine Babylock nähte einfach fehlerlos - keine aber gar keine Fehlstiche auf den Teststücken! Das habe ich so überhaupt nicht erwartet und war wirklich sehr positiv überrascht. Ganz schnell habe ich eine Alice zugeschnitten und gecovert:
Die Covernähte: perfekt! Dann habe ich mich endlich auch an Patches gewagt. Das Covern von Rundungen erfordert eine gewisse Erfahrung, da man ja mehr oder weniger blind näht, da auf der linken Stoffseite genäht wird. Was soll ich sagen. Es hat fast perfekt geklappt. Mit etwas mehr Übung wäre es definitiv perfekt geworden, davon bin ich überzeugt.
Dann habe ich einen Farbwechsel gemacht und wieder Probestücke getestet:
Ja, keine Fehlstiche. Gerne hätte ich die Maschine noch etwas getestet, aber der Paketversand hat uns zum Teil wirklich einen Strich durch unsere Zeitplanung gemacht und diese Testphase fiel daher etwas kürzer aus.


Mein Fazit:
Mich persönlich hat die Baby Lock SC4 überrascht. Das Stichbild war wirklich klasse und ich hatte keine unerklärbaren Fehlstiche. Zwar gab es zwei Mal Fehlstiche, aber das war an dicken Übergängen oder weil ich an dem Stoff gezerrt habe. Jedoch bin ich überzeugt, dass die Maschine das mit etwas Übung (oder mit einer Hebamme) auch meistert. Für mich ist bei dieser Maschine das Preis-Leistung-Verhältnis top. Klar man hat Abstriche in der Haptik und Optik und das Einfädeln ist so eine Sache für sich, aber dafür kostet sie um einiges weniger als die große Schwester. Da muss man abwägen, was einem wichtig ist und womit man sich vielleicht arrangieren kann. Für mich ist diese Maschine jedenfalls ein Favorit. Einzig mit dem Hebel des Nähfüßchens konnte ich mich bis zum Schluss nicht anfreunden. Aber das ist wieder Optik bzw. Haptik und hat mit dem Nähergebnis nichts zu tun...

 Und meine neue Alice: ich liebe sie!!

Morgen geht es bei Änni weiter. Und wir lesen uns wieder kommende Woche mit meinem letzten Testbericht zu der Janome Covermaschine.

Was sind Eure Erfahrungen mit den Covermaschinen? Wir freuen uns über einen regen Erfahrungsaustausch! Alle Coverlockmaschinen für diese Testreihe wurden uns zur Verfügung gestellt von der Nähwelt Flach. Und alle bisherigen Berichte könnt Ihr hier bei Miri nachlesen.


Liebe Grüße
Eure Johy

Schnitt: Alice von Prülla
Stoffe: Aladina
Plotterdatei: Freebie von bienvenido colorido

Mit freundlicher Kooperation mit Nähwelt Flach

Kommentare:

  1. Ich kann Deine Erfahrungen wirklich bestätigen, da ich ja die Success habe. Das Gaspedal kann man mit der Zeit ganz gut dosieren und richtig dicke Nahtkreuzungen kriegt man auch mit etwas Übung hin (entweder Hebamme, die liegt mir aber irgendwie nicht so, oder ganz langsam oder per Handrad nähen und Stoff etwas anschieben, ich kann ihn sogar ziehen, ohne Fehlstiche zu haben).
    Wie Du eben schreibst, man muss gucken, ob man sich damit arrangieren kann, der Preisunterschied zur großen Schwester ist ja nicht gerade klein ;-)
    Du wirst es sicher nicht mehr wissen, da Du die Maschine ja schon vor ein paar Wochen hattest, aber ich frage trotzdem mal: weißt Du noch, wie die Fadenspannungen eingestellt waren, hattest Du das nach der Anleitung gemacht oder gelockert? Und benutzt Du Markengarn oder preiswertes? Ja, ich weiß, ich stell Fragen..., aber vielleicht erinnerst Du Dich ja, ob Du viel verstellt hast oder nach den Einstellungen in der Anleitung genäht hast.
    Vielen Dank auf jeden Fall für Deinen Bericht, es macht einfach Spaß, Eure Erfahrungen zu lesen und ich habe das Gefühl, mit meiner Success eine gute Wahl getroffen zu haben (ich konnte ja nur die BLCS probenähen und habe die Success "blind" gekauft).

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro, danke für Deine Rückmeldung! Leider weiß ich die Einstellungen nicht mehr. Ich hab sie genauso gelassen, wie ich sie bekommen habe. Da sie so gut genäht hat, habe ich auch nichts verstellen müssen. Ich habe mit dem Nähgarn von Stoff & Stil genäht. Das liegt ja eher im niedrigen Preissegment. Ich persönlich mag es gerne.
      Liebe Grüße
      Johy

      Löschen
  2. Wow, der Sweater ist traumhaft schön! Bislang hab ich noch keine Alice genäht, weil der Halsausschnitt nicht so mein Ding ist! Aber deine Variante finde ich es total schön!
    Es freut mich, dass sie bei dir so tadellos funktioniert hat! Ich kann das leider nicht bestätigen! Aber ich hatte tatsächlich das Gefühl, dass sie eingenäht werden wollte! Insofern würde mich interessieren, ob es immer die gleiche Maschine ist die ihr testet, dann wäre sie durch deine Mitstreiter ja schon ein bisschen Warm gelaufen! Je länger ich damit genäht habe umso besser lief sie, aber sie könnte meiner Meinung nach auch nicht mit jedem Garn! Ich hatte phasenweise auch keine Fehlstiche, und dann wieder ständig ohne ersichtlichen Grund. Was mir auffällt, keiner von Euch beschreibt, das der Hebel fürs Füßchen in die entgegengesetzte Richtung als üblich zu betätigen ist. Hat euch das nicht irritiert! Gerade beim ständigen Wechsel zwischen Overlock und Cover fand ich es zwar nicht dramatisch aber gewöhnungsbedürftig! LG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen, ja wir haben auch den verdacht, dass wir die Maschinen definitiv eingenäht werden müssen. Wir haben sie reihum geschickt, und ich war bei dieser Maschine die viere die genäht hat. Man kann daher schon sagen, dass sie etwas eingenäht war!
      Ja, bei einer Maschine hat mich die Richtung beim Füßchen irritiert. Aber ich habe mir leider nicht aufgeschrieben bei welcher. Aber ich glaube Änni hat das in ihrem Bereicht erwähnt.
      Bist Du mit Deiner neuen zufrieden?
      Liebe Grüße
      Johy

      Löschen
  3. Dein Pulli ist einfach Klasse und steht dir super gut!!!
    Bei der Success sind wir ja wirklich fast 1:1 gleicher Meinung... :-) Liegt aber bestimmt daran, dass DU sie eingenäht hast :-).Ich denke jedem Nähanfänger der (noch) nicht in eine teure Babylock investieren möchte, ist mit dieser Maschine gut bedient!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Johy, so cool, deine Alice!! Und die Armpatches... großer #armpatchneid!!! :-)
    Die Success war ja nicht so meins, aber ich vermute auch, die muss man ebenfalls einnähen, wie so viele andere Covermaschinen anscheinend auch.

    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde Deinen Bericht wirklich toll - und mir gefällt, dass Du diverse Stoffe getestet hast. Gerade das ist ja hilfreich (habe ich nämlich beim gestrigen (?) Testbericht vermisst). Ganz liebe sonnige Grüsse. Tina

    AntwortenLöschen
  6. Holla! Das Ergebnis kann sich wohl sehen lassen! Phänomenale Alice! Ich seh schon, die gibst Du nicht her :-)
    Das Stichbild der Maschine gefällt mir außerordentlich gut! Total schön!
    Und danke für Deinen Bericht! ♥

    Beste Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller Bericht, den ich bestätigen kann, und eine noch tollere Alice! Supercool, Johy :-*

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Johy,

    deine Alice ist wirklich wunderschön geworden. Danke für deinen ausführlichen und sehr ehrlichen Testbereicht. Die Maschine hört sich für mich eigentlich auch ganz gut an. Das wichtigste ist doch, dass sie sauber und ordentlich näht. Klar wäre eine einfachere Handhabung wünschenswert - aber da muss man dann eben wirklich mit dem Preis abwägen. Ich finde es toll zu wissen, dass es auch in diesem Preissegment Möglichkeiten gibt eine gut funktionierende Covermaschine zu kaufen :-)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Danke für Eure lieben Kommentare!!! Hab mich über jeden einzelnen sehr gefreut!!

    AntwortenLöschen
  10. Sehr cooler Pullover ist dabei raus gekommen :)
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Kommentare!!