Mittwoch, 11. März 2015

#missionundercover 2 | Babylock coverstich - ein Covertraum wird wahr?!

Letzte Woche habe ich Euch von meinen ersten Covererfahrungen mit der Merrylock berichtet. Als zweite Maschine durfte ich "DIE" Covermaschine schlecht hin testen: die Babylock Coverstich.
Und natürlich habe ich bei dem Test auch was für mich genäht!
Größer kann ein Gegensatz bei meinen ersten Testmaschinen nicht sein. Ich muss zugeben, dass ich sehr aufgeregt war als die Maschine bei mir ankam. Und meine Erwartungen dementsprechend hoch!

Babylock BLCS Coverstich

Preis: 1299 Euro

Gesamteindruck:
Mein erster Eindruck von der Maschine war positiv: klein und robust. Auf den zweiten Blick war ich über den kleinen oder soll ich lieber sagen so gut wie nicht vorhandenen Durchlass erstaunt. Und dann fand ich zuerst die Verteilung der vielen Einstellknöpfe so kreuz und quer über die Maschine verteilt etwas unübersichtlich. Rechts, vorne, oben und unten... Die Anleitung fand ich jedoch gut, so dass ich mich schnell zurecht fand.

Handhabung:
Das Einfädeln mit der Babylock Coverstich ist wirklich ein Traum. Ich war im ersten Moment hin und weg von dem Jet-Air-Greifereinfädelsystem. Wow, so schnell und einfach kann es gehen. Der Farbwechsel war wirklich ein Kinderspiel und ich habe mit dieser Maschine definitiv mit den meisten Farben gecovert.

Die Maschine startete verglichen mit der Merrylock für mich fast genauso von Null auf 100, jedoch kam ich diesmal damit besser klar. Ob es jetzt an der Maschine oder schon an etwas Übung lag, kann ich nicht sagen. Von der Lautstärke her fand ich sie, wie schon die Merrylock sehr laut.
Der kleine Durchlass war zu meiner Überraschung gar kein Problem. Ich habe jedoch das Meiste vor dem Zusammennähen gecovert. Ich denke beim Covern muss man sich grundsätzlich über die Nähreihenfolge klar werden.

Toll fand ich, dass man mit der BLCS aus dem Stoff einfach Herausketteln kann, wie bei einer Overlockmaschine. Das fand ich sehr praktisch, denn die anderen Maschinen dürfen nicht ohne Stoff unter der Nähnadel betrieben werden. Für mich ein klarer Pluspunkt an die Bequemlichkeit!

Stichbild:
Das Stichbild ist perfekt. Die ersten Coverversuche klappten auf Anhieb.  Die Maschine gleitet nur so über verschiedene Nähte und Stoffe hinweg. 
Ja, so macht covern Spaß und regelrecht süchtig! Ich habe viel gecovert und eins der Oberteile das dabei entstanden ist, ist diese Martha:
Herrlich, wenn man mal den Kragen covern kann und auch der Saumabschluß hat richtig Spaß gemacht. Das kann ich von meiner Zwillingsnadel nicht immer behaupten.
Jedoch hatte ich mit diesem Luxusmodel auch Fehlstiche. Und das nicht nur ein Mal. Ob es am Garn lag, oder etwas anderem konnte ich in der kurzen Testzeit nicht rausfinden. Vielleicht ist das eben dieses berühmte Coverphänomen von dem man oft liest und man muss seine Maschine erst einnähen.

Mein Fazit:
Ja, die Babylock Coverstich ist nicht zu unrecht das Luxusmodel unter den Covermaschinen. Das Einfädeln hat mich begeistert, das Nähen hat Spaß gemacht, jedoch die Fehlstiche enttäuscht. Ich hab ja schon geschrieben, dass bei mir eine Maschine einfach funktionieren muss, sonst verliere ich schnell die Lust. Bei dem Preis hätte für mich irgendwie alles immer stimmen müssen. Ehrlich gesagt erwarte ich das bei einer Maschine in der Preisklasse aber auch. Tja, sind meine Anforderungen zu hoch? Hab ich noch nicht genug Erfahrung mit der Maschine? Ich weiß es nicht.
Aber das Covern hat definitiv Spaß gemacht und so viel wie mit der Babylock Coverstich habe ich mit keiner der bisher getesteten Maschinen gecovert. Aber ich kann Euch sagen, ich habe noch keine Entscheidung getroffen! Mehr dazu im nächsten Bericht zu #missionundercover!
Mein neues Oberteil mag ich jedoch sehr gerne! Und schicke es daher auch zu RUMS!

Was sind Eure Erfahrungen mit den Covermaschinen? Wir freuen uns über einen regen Erfahrungsaustausch! Alle Coverlockmaschinen für diese Testreihe wurden uns zur Verfügung gestellt von der Nähwelt Flach. Morgen geht es weiter mit der #missionundercover bei Doro.
Und alle bisherigen Berichte könnt Ihr hier bei Miri nachlesen.


Liebe Grüße
Eure Johy


Schnitt: Martha von Milchmonster
Stoffe: Punktejersey von Aladina, senffarbener Jersey von Lillestoff
Verlinkt zu: RUMS, Missionundercover

Mit freundlicher Kooperation mit Nähwelt Flach

Kommentare:

  1. Wow Johy, das Shirt ist wirklich sooo wunderbar geworden! Die Kombi aus gelb und blau finde ich auch total bezaubernd (rate mal, was ich heute anhabe *g*) und die Dots stehen Dir super. Dazu die dezenten Coverhiglights, ich freue mich auf mehr Teile wie diese aus Deiner Hand!

    Dass Du von den Fehltstichen enttäuscht warst kann ich total verstehen, bei diesem stolzen Preis sollte einfach alles stimmen. So ging es mir ja auch erst, aber wenn ich erst einmal verliebt bin, dann kann ich mir alles "zurechtbiegen" und finde Erklärungen :)

    Bin gespannt, welche Maschine es dann bei Dir wird!

    Liebste Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Miri! Und ja, ich bin auch gespannt...
      Liebste Grüße zurück!
      Johy

      Löschen
  2. So eine schöne Martha - sieht toll aus, der Unistoff , mit den passenden Covernähten - dadurch kommt der Punktestoff so richtig zur Geltung!

    Eine Covermaschine habe ich nicht, ist jedoch interessant die Vorstellung zu lesen. Ich behelf mir da mit meiner normalen Nähma und den Zierstichen - auch wenn es nicht an eine echte Covernaht herankommt.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nadine! Ich freue mich, dass das Shirt Euch so gut gefällt. :-)
      Bisher habe ich auch alles mit Zierstichen gemacht. Und ja, das sieht definitiv auch gut aus!! Leider habe ich mich von dem Covervirus anstecken lassen...
      Liebe Grüße
      Johy

      Löschen
  3. Ein guter Bericht - ich schwanke wie so viele bei der Entscheidung zur Cover:
    Die Janome und somit eine günstige Maschine mit viel Zubehör und gutem Durchlass oder weiter Sparen und die BLCS nehmen, die allerdings selbst für den Preis nicht perfekt ist...
    Darum verfolge ich also weiter Eure Mission und bin SEHR gespannt, wie Ihr Euch letztlich entscheidet! ;)
    VlG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, gerade teste ich noch die Janome als letzte Maschine. Ja, die Entscheidung ist echt schwer!
      Liebe Grüße
      Johy

      Löschen
  4. Das Oberteil ist der Hammer und die Farben sind einfach nur schön zusammen!
    Ich finde es nach wie vor erstaunlich wie spannend sich die Berichte der anderen UnderCoverMädels lesen obwohl wir ja doch viel Austausch hatten. Einfach eine gute Aktion... ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Änni! Ja, ich finde die Aktion mega gut!
      :-)
      Liebste Grüße
      Johy

      Löschen
  5. Johy, dein Bericht ist super, und dein Shirt der Hammer!!!
    Es bzw. du siehst so toll darin aus, dass ich es dir am Liebsten gleich nachnähen würde!!!
    Ich bin ja wirklich gespannt, wie du dich entscheidest.... oder "doppelentscheidest" :-).
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Veronika!! Du darfst es gerne so nähen, wir laufen uns ja (leider!) nicht so direkt über den Weg :-)))) ich bin auch gespannt und beneide Dich um Deine!
      Liebste Grüße
      Johy

      Löschen
  6. Ein super Bericht und sehr ehrlich, wie ich finde. Als ich die BLCS im Geschäft ausprobiert hatte, war ich auch über die Fehlstiche enttäuscht, hatte ich doch bei dem Preis die perfekte Covermaschine erwartet. Anfangs habe ich sie mir noch "schön reden" wollen, weil ich sie einfach so gern haben wollte. Letzten Endes hat sie bei mir das Rennen dann aber doch nicht gemacht, wie ich ja schon geschrieben hatte.
    Ich denke, DIE eine Covermaschine, mit der alle gleich glücklich sind, wird schwierig zu finden sein, deshalb finde ich es umso interessanter und spannender, dass Ihr zu sechst testet und wir als Leser so viele verschiedene Eindrücke bekommen.
    Bin schon sehr auf die Entscheidung am Ende gespannt :-)

    LG, Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Caro! Ich finde es wirklich sehr schwer zu entscheiden, da die Preisdifferenz doch enorm ist..
      Liebe Grüße
      Johy

      Löschen
  7. Erstmal ist dein Shirt richtig toll,und die Nahtfarbe genial ;-)
    Ich hab die Maschine seit ein paar Wochen und kann nur sagen, dass sie echt toll ist. Bei mir habe ich keinen Fehlstich bis her gehabt, aber mein Händler stellt alle Maschinen noch einmal ein, bevor er sie verkauft, ob es daran liegt??? Kann ich nicht sagen. Er meinte auch die Grundeinstellung wäre auf 5 bei den oberen Fäden und auf 2 bei dem unteren Faden.
    Liebe Grüsse
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nathalie, hab ja schon bei Insta bewundert! Danke für Dein Feedback und die Einstellungstipps!! Schade, dass ich das nicht gleich ausprobieren kann...
      Liebe Grüße
      Johy

      Löschen
  8. Das Shirt sieht super toll aus und dein Bericht ist klasse. Allerdings wird es nie DIE perfekte Cover geben, denn das ist nunmal eine spezielle Maschine und überhaupt nicht mit Nähmachine oder Overlock zu vergleichen. Leider ist das so und man muss sich mit seiner Cover anfreunden und herausfinden wie sie funktioniert. Da nützt auch das teuerste Modell nichts ;-)
    Ich habe mir vor ein paar Jahren die Janome gebraucht gekauft und überall waren negative Berichte über Fehlstiche zu lesen. Ich bin glücklich mit ihr und habe wirklich selten Fehlstiche. Wenn welche auftreten dann meistens an den dicken Stellen der Nahtkreuzungen. Aber seit ich eine 90-Nadel drinhabe (Empfehlung des Herstellers) ist es viiiiel besser und wenn ich dann noch langsam drüber nähe klappt alles wunderbar.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, ja zu der Einsicht bin ich inzwischen auch gekommen! Die Frage ist jetzt wieviel Geld, Zeit und Geduld will ich jetzt investieren. Eine gebrauchte erstmal zu kaufen, ist auch eine gute Option! Danke für Deinen Erfahrungswert mit der Janome! Da hört man auch alles mögliche.
      Liebe Grüße
      Johy

      Löschen
  9. das ist ein wunderschöner pulli und ganz tolle bilder***lg barbara

    AntwortenLöschen
  10. Toller Pulli!! :)
    Und die Coverlock hört sich auch toll an *träum* :D
    Liebe Grüße Maira

    AntwortenLöschen
  11. Deine Martha ist ein Traum! Die Covernähte machen das Teil wirklich perfekt!
    Ich bin froh, dass Ihr Eure Erfahrungen mit den einzelnen Maschinen hier schreibt! Da kann man sich echt ein gutes Bild machen!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Dein Shirt ist traumhaft, toller Stoff, meine Farben und erst die Covernähte - bitte nochmal genau so für mich ;-P
    Ich habe bislang die Success und die BLCS testen dürfen. Und ich würde mich immer für die Blcs entscheiden! Das war ein gewaltiger Unterschied und ich hatte auch keine Fehlstiche! Ich finde euren Test großartig! LG

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde eure Mission sehr interessant. So eine Cover würde ich auch gerne mal ausprobieren. Auf jeden Fall ist dein Shirt superschön! Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Ein sehr schöner und ausführlicher Bericht und deine Martha sieht toll aus. Auch die Beispiele gefallen mir sehr. Toll :)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Kommentare!!