Freitag, 2. Juni 2017

Boys will be boys | Perfekt Polo

Heute zeige ich Euch den letzten Schnitt, den ich aus dem aktuellen Jungspaket von Näh-Connection genäht habe: Perfekt Polo von Blank Slate Patterns.
So ein Polo-Shirt wollte ich schon immer mal nähen. Hab mich aber ehrlich gesagt wegen der Knopfleiste davor gedrückt. Knopfleisten aus Jersey sind nicht so meins. Ha - waren nicht so meins. Mit dieser Anleitung ging das wie von selbst - mal ein etwas anderes Vorgehen, welches aber ein absolut sauberes Nähergebnis ohne Nähfrust mit sich bringt.
Was mich an dem Schnitt ebenfalls begeistert - man kann es sehr schlicht nähen oder eben kleine farbige Akzente setzen. Es gibt leider sehr wenige schöne Jungsschnitte, aber der hier erfüllt wirklich alle Kriterien.
Genäht habe ich das Polo ganz schlicht aus türkisblauem Jersey mit dunkelblauen Kontrasten. Die Läge fiel bei Gr. 8 J bei meinem fast 8jähigen noch etwas lang aus - aber ich konnte beim Nähen nicht anprobieren. Später habe ich doch auf die bewährte Formel gesetzt: er wächst schon rein. Nun ja, der nächste Wachstumssprung ist zumindest nicht weit und so hat er noch im kommenden Jahr was davon.
Das Polo fand auch beim Großen Gefallen, was inzwischen nicht mehr so selbstverständlich ist. Aber auch das hat ja was mit Wachstum zu tun und fordert mich beim Nähen. Gut so, denn so wagt man sich auch mal an neuen Schnitte.
Ich bin jedenfalls sehr angetan von den Schnitten aus dem Jungspaket. Das Paket beinhaltet neben den hier gezeigten drei Schnitten, noch eine Hose und einen Hut. Beides ebenfalls sehr lässig und ich hätte sie gerne genäht, aber leider hat mir die Zeit nicht mehr ausgereicht. Schaut Euch aber bei Annika unbedingt die Beispiele der anderen Mädels an - ich bin z.B. total begeistert von der Poloversion von Barbara (WalliBa). Sehr lässig ihr Kleiner!
Das Jungspaket gibt es übrigens noch bis Ende der Woche bei Annika im Shop um 40% günstiger!

Hier stehen die Schulferien an und damit auch mehr Kinderzeit - es wird also etwas ruhiger im Blog. Aber wer weiß, vielleicht habe ich auch mal einen ruhigen Moment zum Bloggen - wir werden sehen.

Liebe Grüße
Eure Johy

Schnitt: Perfekt Polo von Blank Slate Patterns, in deutscher Version erhältlich bei Näh-Connection (Der Schnitt wurde mir für das Designnähen zur Verfügung gestellt)
Stoff: Jersey aus dem Stoffregal
Verlinkt zu:  Kiddi-Kram

Donnerstag, 1. Juni 2017

Tokio | Meine Reise durch die schönsten Städte dieser Welt

Ich mache gerade eine Reise durch die tollsten Städte dieser Welt - erst Dublin, dann Oslo und nun kommt Tokio. Tokio - etwas ausgefallen mit einer gewissen Eleganz.
Leider mache ich die Reise nicht in Wirklichkeit, sondern durch das Buch von Steffi "Alles Jersey - Shirts und Tops". Nachdem mir bereits die ersten zwei Oberteile sehr gefallen und ich sie wirklich gerne und oft trage, habe ich mir Tokio vorgenommen.
Tokio ist ein Wickeloberteil und hat diese langen, nach unten ausgestellten Ärmel mit Bündchen. Ursprünglich wollte ich gerade Ärmel nähen, aber beim Zuschnitt habe ich mich spontan doch für diese im Buch vorgesehene Variante entschieden. Mir war es irgendwie nach etwas anderem, was ich sonst nicht so trage.
Die Entscheidung für die andere Ärmelform lag auch etwas an diesem tollen Nosh*-Stoff. Ich fand plötzlich, dass dieser Stoff genau zu so weiten Ärmel passt. Und wisst Ihr was - ich finde es genau so klasse und diese - für mich ungewohnte - Ärmelvariante gefällt mir richtig gut.
Eingefasst habe ich den Ausschnitt übrigens mit meiner normalen Nähmaschine. Das geht sehr gut, daher traut Euch ruhig an solche Abschlüsse auch ohne Cover und Co. Was ich an den Nosh-Stoffen so mag, ist - neben der wirklich tollen Qualität - die so Ton in Ton aufeinander abgestimmten Stoffe. So habe ich zum Einfassen den unifarbenen Jersey verwendet, der sich in dem Muster des Hauptstoffes wiederfindet.
Was soll ich sagen - ich mag Tokio und das sogar sehr. Der Schnitt lädt auch wieder zum Spielen ein, so dass es bestimmt nicht mein letztes Mal Tokio sein wird. Aber wer weiß, vielleicht reise ich erstmal weiter, da warten noch so viele tolle Städte auf mich.
Und Ihr - was näht ihr grade so? Seid Ihr vielleicht noch auf der Suche nach neuen Schnitten? Dann schaut mal hier vorbei - noch bis heute Abend könnt Ihr mitmachen und Teil der Compagnie M- Deutschlandtour werden.
Also, schnell noch beim gestrigen Beitrag kommentieren.

Liebe Grüße
Eure Johy

Schnitt: Model Tokio aus dem Buch "Alles Jersey - Shirts & Tops"
Stoff: Jersey LUMO, Blue - Light Blue von Nosh (co-operation with NOSH)
Verlinkt zu: RUMS, IchnähBio, Bio-Link-Party

Mittwoch, 31. Mai 2017

Blogtour Compagnie M. mit Verlosung

Von Marte und ihrem belgischen Label "Compagnie M" habe ich Euch bereits hier und hier was gezeigt. Ich mag Martes Schnitte sehr und habe mir vorgenommen, einige davon in nächster Zeit zu nähen. Was habe ich mich daher gefreut, dass ich eins der drei derzeit in Deutschland reisenden Pakete gewonnen habe.

Martes hatte eine - wie ich finde - geniale Idee und hat Anfang Mai drei Pakete, gefüllt mit ihren Papierschnittmustern -  an drei deutsche Bloggerinnen verteilt: Annika, Kerstin und Kathi. Jede von ihnen hat sich ein Schnittmuster rausgesucht und anschließend das Paket auf ihrem Blog verlost und weiter geschickt. Inzwischen ist das Paket 3 - gestartet bei Kathi - bei mir gelandet.  Und wer weiß, vielleicht gewinnst Du es heute bei mir?
Bekommen habe ich das Paket von der lieben Anna von "Ars-fecit". Anna hatte es auf ihrem Blog verlost und dabei nach dem eigenen Nähmotto gefragt. Für mich ist es derzeit ganz klar "Nähen verbindet" - denn gerade durch diese tolle Aktion bin ich wieder auf neue interessante Blogs aufmerksam geworden. Im dem Paket waren auch zwei Überraschungen von Anna für mich: ein Bilderrahmen mit eben diesem Nähmotto. Das hat Anna so toll gelettert und es wird definitiv in meinem Nähzimmer ein besonderes Plätzchen finden. Dann waren da noch so wunderschöne Knöpfe, die meiner Tochter ein Strahlen aufs Gesicht gezaubert haben. Und das ganze war auch noch so schön verpackt - ehrlich, ich habe mich so sehr darüber gefreut. Vielen Dank dafür, liebe Anna!
Jetzt wollt Ihr bestimmt wissen, was ich mir aus dem Paket für ein Schnittmuster ausgesucht habe. Das war schwer - ich schwankte lange zwischen den tollen Mädchenkleidern, hab mich dann aber spontan um entschieden und einen Schnitt für mich rausgesucht: Lottaskirt. Den Rock habe ich ja bereits hier für meine Tochter genäht und mag ihn sehr. So einen will ich für den kommenden Sommer auch!

Damit verbleiben in der Box folgende Schnitte:
  1. Lila Dress & Jumpsuit für Kleinkinder
  2. Lewis Coat für Kinder
  3. Charles Pants für Kinder
  4. Susanne Cardigan für Mädchen
  5. Frederique Dress für Mädchen
  6. Louisa Coat für Mädchen
  7. Nina Culottes für Mädchen
  8. Julia Sweater für Mädchen
  9. Lotta Dress für Mädchen
  10. Louisa Dress für Mädchen
  11. Lotta Skirt für Mädchen
  12. Mara Blouse für Mädchen
  13. Nore Dress & T-Shirt für Mädchen
  14. Julia Sweater für Frauen
Du hast jetzt die Chance, die Box zu gewinnen. Und so läuft es:
  1. Am Donnerstagabend verlose ich die Box unter allen Kommentaren von Bloggerinnen (aus Deutschland!) und schicke die Kiste dann direkt weiter.
  2. Wenn die Box bei dir ankommt, kannst du auf deinen Social Media Plattformen gerne kurz ein Foto mit dem Hashtag #compagniemtoursingermany zeigen, wenn du magst.
  3. Such dir auch ein Papierschnittmuster aus, das du behalten willst.
  4. Mache eine Liste der verbleibenden Schnittmuster und vielleicht ein Foto der Deutschlandkarte – sei gerne kreativ  und erstelle einen Blogpost auf deinem Blog dazu. Erkläre die Tour und verlose die Box weiter. Das sollte bitte so schnell wie möglich erfolgen, damit die Tour interessant bleibt (2 Tage Verlosung!).
  5. Markiere deine Stadt auf der beigelegten Deutschlandkarte.
  6. Schreibe deinen Namen, deinen Blog, das gewählte Schnittmuster und vielleicht eine kleine Nachricht an Marte in das beigelegte Reisetagebuch.
  7. Lege für die nächste Bloggerin, die das Paket bekommt und für Marte jeweils ein KLEINES Geschenk in die Kiste. Bitte kennzeichne welches Geschenk für wen ist. (Bei Naschkram, vor allem bei einem Geschenk für Marte, denk an den Reiseweg und das MHD.)
  8. Drei Wochen später blogge über das Schnittmuster, das du dir ausgesucht hast.

Na, habt auch Ihr Lust bekommen ein Teil der Blogtour zu werden? Es ist gar nicht kompliziert - Kommentieren, Gewinnen, Schnitt aussuchen, Verlosen, Nähen und Bloggen - alles klar?

Dann nichts wie los: hinterlass hier bis kommenden Donnerstag (01.06.2017), 20 Uhr einen Kommentar und schon bist Du im Lostopf!

Viel Glück!
Eure Johy

EDIT: Gewonnen hat Tatiana von Til-lit - Herzlichen Glückwunsch!

Dienstag, 30. Mai 2017

Boys will be Boys | Basic Blazer

Gestern Abend sind wir aus Hamburg von einer Familienfeier zurück gekommen - im Gepäck hatten wir in Hamburg das "Sahnestück" aus dem Jungspaket für meinen Großen dabei: den Basic Blazer von Blank Slate Patterns.
Vor zwei Jahren haben wir meinem Sohn einen Anzug gekauft - damals standen einige Feierlichkeiten an und er hat sich sehr gewünscht auch "so wie der Papa" angezogen zu sein. Inzwischen ist der Anzug natürlich zu klein, was ihn sehr ärgerte. Da kam das aktuelle Jungspaket von Annika (Näh-Connection) genau richtig. Da war ein Blazer dabei - ohhhh, wollte ich mich da wirklich dran wagen? Ich bin ja ehrlich - ich hätte mir wahrscheinlich so ein Nähprojekt nicht ausgesucht - aber der Wunsch des Großen und das Designnähen für Annika waren dann doch Anstoß genug, sich an so ein Projekt zu wagen. Einen richtigen Blazer!!
Dann kam noch das Tüpfelchen auf dem i, dass ich dafür diesen tollen Bio-Jeans von Lebenskleidung vernähen durfte. Ja, mir haben die Knie wirklich beim Zuschnitt gezittert. Lange habe ich überlegt, ob ich wirklich noch Taschen in den Blazer nähe - aber wenn schon dann richtig habe ich mir schließlich gedacht.
Und wisst Ihr was - das Nähen war wirklich nicht schlimm. O.k., der Zuschnitt hat etwas gedauert aber das Nähen ging dann relativ schnell. Die Anleitung im Ebook ist wirklich sehr gut und mit etwas Mut schafft jeder so ein größeres Projekt.
Den Futterstoff und die Knöpfe hat sich mein Großer selbst ausgesucht - seine Wahl fand ich super und sehr passend. Ich bin bei dem Blazer sogar über meinen Schatten gesprungen und habe die Ärmel mit dem Futterstoff per Hand genäht. Ja, das ist wirklich Liebe zum Detail - o.k. ich gebe es zu, ganz kurz dachte ich darüber nach, die Naht doch mit der Nähmaschine zu machen. Aber mein Stolz hat am Ende über meine Faulheit gesiegt, worauf ich am Ende doch sehr stolz bin.
Ja, auf das Projekt bin ich wirklich stolz - und hoffe, dass mein Großer viel Freude an dem Blazer hat und wir in diesem Jahr einige Gelegenheiten zum Tragen finden.
Und wenn Ihr jetzt auch Lust bekommen habt, mal ein besonderes Nähprojekt zu nähen, dann klickt doch mal zu Annika rüber und schaut Euch das gesamte Jungspaket und die Beispiele der anderen Mädels an. Das Jungspaket gibt es übrigens diese Woche zu einem Spezialpreis!

Vielen Dank an dieser Stelle auch an Lebenskleidung für das sponsern des wirklich tollen Jeansstoffes für dieses Projekt!

Liebe Grüße
Eure Johy

Schnitt: Basic Blazer von Blank Slate Patterns  in deutscher Version erhältlich bei Näh-Connection (Der Schnitt wurde mir für das Designnähen zur Verfügung gestellt)
Stoff: Bio-Denim von Lebenskleidung (sponsored), Futterstoff aus dem Stoffladen vor Ort

Montag, 29. Mai 2017

Boys will be boys | And girls just wanna have fun!

Was freue ich mich diese Woche Euch endlich das neue Jungspaket von Näh-Connection zeigen zu dürfen. Im Hintergrund haben die Jungsmamas aus dem Näh-Connection-Team bereits seit Wochen fleißig genäht und zeigen alle diese Woche viele lässige Klamotten für die coolen Jungs.
Das Paket enthält - ganz wie man es von Annika gewohnt ist - eine Vielzahl toller Schnitte. Dabei sind viele schöne Basicteile, die man nach Lust und Laune wandeln kann. Ich habe zum Start mit einem ganz schnellen Projekt angefangen: das Twisted Tank von Titchy Threads.
Das Ebook enthält zwei Varianten - eine ganz normale Basicversion und eine ohne Seitennähte. Diese werden durch die raffinierte Schnittführung um das Oberteil herum gedreht, so dass sie eine schräge Naht ergeben. Auf einer Seite laufen die Nähte dann am Saum zu einem perfekten Dreieck zusammen. Da kann man so richtig nach Herzenslust die Stoffe miteinander kombinieren.
Das Top ist wirklich schnell genäht - das normale noch schneller. So schnell, dass ich - nachdem ich das für den Großen fertig hatte - noch eins für die kleine Madame genäht habe. Die stand nämlich wie immer neben der Nähmaschine und war ganz empört, dass dies nur für Jungs sein soll.
Nein, natürlich nicht. Schließlich ist sie mindestens genauso wild und draufgängerisch wie ihr Bruder, von daher kann sie auch hier gut mithalten. Vernäht habe ich endlich ein wirklich langgehütetes Schätzchen aus dem Stoffbüro von Nosh. Die damals gekauften 50cm haben doch tatsächlich für diese zwei Tops und damit für den seltenen Geschwisterlook gereicht.
Eins ist klar - das ist für mich der perfekte Schnitt für die diesjährigen Tops der Kinder. Und einen großen Vorteil, den ich inzwischen wahnsinnig schätze, hat das Ebook: man kann die Größen einzeln ausdrucken und ausschneiden. Damit ist es ein wirklich ganz schnelles Nähprojekt für den kommenden Sommer.
Meine zwei hatten jedenfalls viel Spaß beim gemeinsamen Fotoshooting, was ja nicht so oft vorkommt. Morgen zeige ich Euch ein weiteres Teil aus dem Jungspaket von Näh-Connection. Und jetzt schicke ich Euch erstmal zu Annika auf ihren Blog, damit ihr dort die vielen anderen tollen Jungsachen bewundern könnt!

Liebe Grüße
Eure Johy

Schnitt: Twisted Tank von Titchy Threads  in deutscher Version erhältlich bei Näh-Connection (Der Schnitt wurde mir für das Designnähen zur Verfügung gestellt)
Stoffe: "Kamera"-Jersey von Nosh, schwarzer Jersey von Lillestoff, Büdchen: Stoff&Stil
Verlinkt zu: Kiddi-Kram, IchnähBio, Bio-Link-Party

Dienstag, 23. Mai 2017

#änniskonfettiparty | MIAU - oder plotten ohne Plotter

Yeah - Partys finde ich immer gut. Man kommt ungezwungen zusammen, trifft andere Menschen, tauscht sich aus und geht schließlich müde aber doch angeregt nach Hause. So im wahren Leben 1.0. - bei einer Linkparty ist es aber irgendwie auch so ähnlich. Man macht sich Gedanken über das Outfit, trifft virtuell andere Blogger, tauscht sich aus und geht mit neuen Ideen wieder in sein Nähzimmer. Klasse und zeigt auch hier wieder #nähenverbindet.
Und so ist es auch kein Zufall, dass ich bei #änniskonfettiparty natürlich dabei bin. Naja, ich dem Fall schicke ich eine Vertretung: meine kleine Madame und ihr neues Oberteil. Lange habe ich überlegt, was ich den aus den kleinen Resten an Plotterfolie anstelle. Lochen, Streifen schneiden, geometrische Figuren legen - ach, da gibt es ja so viele Möglichkeiten.....
Zufällig bekam genau in der Zeit meine Tochter diesen Motivstanzer mit einer Katze - den fand ich so süß und so war die Umsetzung auf einmal ganz klar: Katzen, Katzen und nochmal Katzen. Erst haben wir alle möglichen Farben gestanzt - beim Bügeln habe ich mich dann aber doch nur für drei Farben entschieden.
Als zusätzliche Farbtupfer habe ich noch zwei kleine rote Kreise appliziert - natürlich auch mit einer Katze drauf. Und wie Katzen ja so sind, haben sich paar weggeschlichen und auf dem Ärmel und hinten ihren Platz gefunden.
Die kleine Madame mag es sehr - und ich auch. Danke für die Inspiration liebe Änni! Und wer jetzt auch noch Lust bekommt, ob auf Plotten oder Plotter oder eine Party: mitmachen könnt Ihr noch bis morgen bei Änni auf dem Blog.

Liebe Grüße
Eure Johy

Schnitt: Shirt aus Räubertochteroutfit von Lotte & Ludwig, Gr. 116
Stoffe: aus meinem Regal
Plott: Motivstanzer und Reste von Plotterfolie

Dienstag, 16. Mai 2017

Lotta und Robin

Es gibt so selbst genähte Oberteile, die hier wahnsinnig geliebt werden. So sehr geliebt, dass man sie nur unter großem Protest aus dem Kleiderschrank aussortieren kann. So erging es uns mit diesem Lotta-Hoodie. Er war längst zu klein, aber meine kleine Madame quetschte sich noch immer in ihn rein. Danach kam der Blick in den Spiegel und der vorwurfsvolle Satz "Siehst, passt noch".
Ich gebe es zu - auch ich tat mich schwer ihn auszusortieren. Aber nachdem wir die passende Mütze bereits im Frühjahr an ein kleines Mädchen aus dem Kindergarten verschenkt haben und diese die Mütze quasi ständig trug, haben wir sie zur würdigen Nachfolgerin für den Lotta-Hoodie auserwählt.
Bereits im Frühjahr, als wir schon öfter über das Aussortieren des Pullis gesprochen haben, wurde hier der Wunsch nach einem neuen Lotta-Pulli geäußert. Tja, leider hatte ich nur noch ein kleines Stückchen von dem Stoff in meinen Vorräten.
Wie gut, wenn Lieblingsschnitte so flexibel sind, dass man auch mit kleinen Stoffresten ein Kind glücklich machen kann. Genäht habe ich dafür den Robin Hoodie von Fabelwald. Diesmal jedoch in der Version ohne Kapuze und mit Teilung.
Der Lotta-Stoff hat genau für die obere Passe gereicht. Kombiniert habe ich den Stoff mit türkisfarbenen Jersey (die neue Lieblingsfarbe im Haus) und war richtig glücklich, dass der Lotta-Stoff noch für die Belege am Saum und die Bündchen gereicht hat. Die perfekte Resteverwertung!
Die Fotos sind übrigens beim Probenähen zu Robin Hoodie im Februar entstanden. Kurz danach haben wir die Mütze verschenkt und vor zwei Wochen war dann auch der Hoodie endlich dran. Ich freue mich seit dem, wenn ich unsere "alten" Sachen an dem kleinen Mädchen im Kindergarten sehen und wie heute, meine kleine Madame in ihre neuen Pulli.

Wünsche Euch einen schöne Woche!
Liebe Grüße
Johy

Schnitt: Robin Hoodie von Fabelwald
Plott: Lotta von LilaLotta
Stoffe: Jersey "Lotta" von Lillestoff und passender Jersey (weiß nicht mehr woher)
Verlinkt zu: Verlinkt zu: Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge, Kiddi-Kram